Allgemeine Geschäftsbedingungen - BDS Dental AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen BDS Dental AG

§ 1) Allgemeine Lieferbedingungen und Geltungsbereich:

Diese Lieferbedingungen gelten für alle von uns vertriebenen Produkte. Wir behalten uns die jederzeitige Änderung dieser Lieferbedingungen vor. Massgebend ist die aktuelle Version im Zeitpunkt der Lieferung.

Alle unsere Angebote sind unverbindlich. Die Bestellung des Bestellers ist ein Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages. Erst die schriftliche Bestätigung der Bestellung durch uns stellt eine Annahme des Angebotes des Bestellers dar.


§ 2) Preise:

Alle angegebenen Preise sind unverbindlich und verstehen sich in CHF netto zuzüglich der gesetzlichen MwSt. Die Mehrwertsteuer wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Mit Erscheinen eines neuen Preisliste werden alle früheren Angebote im WebShop oder Preislisten ungültig. Über Preisänderungen werden wir grundsätzlich vor der Lieferung spätestens jedoch auf der Rechnung informieren.


§ 3) Versand:

Der Versand erfolgt schnellstmöglich nach Entgegennahme der Bestellung. Die Versandart bleibt uns überlassen. Auf Wunsch des Bestellers und gegen Erstattung der Mehrkosten führen wir auch besondere Versandarten (z.B. Eiltransport) oder Teillieferungen durch. Mit Übergabe der Ware an das Transportunternehmen geht die Gefahr auf den Besteller über.

Allfällige Lieferfristen und -termine sind ohne ausdrückliche schriftliche Zusicherung unverbindlich und nur als Richtwerte zu verstehen.

Wir sind berechtigt, unsere Lieferverpflichtungen gegenüber dem Besteller durch ein anderes Unternehmen erfüllen zu lassen (Drittlieferung)

§ 4) Zahlungen:

Die Rechnung ist innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

Der Besteller kann nur mit solchen Forderungen verrechnen, die unbestritten oder rechtskräftig sind.

Die Zahlung gilt als erfolgt, sobald der fällige Betrag auf einem unserer Konten gutgeschrieben wurde.

Kommt der Besteller in Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, Verzugszinsen und ggf. den Ersatz eines weiteren Verzugsschadens zu verlangen.

§ 5) Rückgaberecht:

Der Besteller hat innerhalb von 5 Tagen für von uns gelieferte Ware ein Rückgaberecht. Voraussetzung hierfür ist, dass er die Ware originalverpackt, nicht beschriftet und nicht beklebt, unter Angabe des Grundes der Rückgabe zurückschickt. Sämtliche Rücksendungen erfolgen auf Kosten und Gefahr des Käufers. Wir behalten uns vor, bei Falschbestellungen, die durch den Besteller verursacht wurden, eine Bearbeitungsgebühr zu erheben.

§ 6) Gewährleistungen:

Soweit im Folgenden nichts Abweichendes bestimmt ist, leisten wir für die von uns gelieferte Ware in der Weise Gewähr, dass wir die Ware, die zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs Material- oder Herstellungsfehler aufweist, innerhalb der bei uns üblichen Arbeitszeit durch einwandfreie Erzeugnisse ersetzen. Die Frist für die Verjährung des Anspruchs auf Gewährleistung (Gewährleistungsfrist) beträgt 2 Jahre.

Wenn und soweit ein uns gegenüber unserem Lieferanten zustehender Gewährleistungsanspruch die Frist von 2 Jahren überschreitet, verlängert sich die Gewährleistungsfrist entsprechend.

Der Besteller ist verpflichtet, festgestellte Material- oder Herstellungsfehler sowie Falschlieferungen unverzüglich nach Lieferung anzuzeigen.

Bei fehlgeschlagener Nachbesserung oder Ersatzlieferung kann der Besteller nach seiner Wahl verlangen, dass der Preis herabgesetzt oder der Vertrag rückgängig gemacht wird.

Weitergehende Gewährleistungen oder Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen.

§ 7) Eigentumsvorbehalt:

Die Erzeugnisse bleiben bis zu ihrer vollständigen Bezahlung unser Eigentum. Vorher ist Verpfändung, Sicherungsübereignung und Weiterveräusserung untersagt. Der Besteller ermächtigt uns, den Eigentumsvorbehalt im Eigentumsvorbehaltsregister an dessen Sitz einzutragen. Etwaige Kosten, die uns durch die Eintragung, Geltendmachung und Durchsetzung des Eigentumsvorbehalts entstehen, trägt der Besteller.

Beim Ausbleiben der vereinbarten Zahlungen sind wir berechtigt, ohne vorherige Fristsetzung die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen.

§ 8) Nebenabreden:

Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so wird die Gültigkeit der übrigen hiervon nicht berührt. Die umwirksame Bestimmung wird durch eine möglichst gleichwertige, wirksame Regelung ersetzt.

§ 9) Nebenabreden:

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Winterthur.

Irrtümer, Änderungen und Druckfehler bleiben vorbehalten. Die Abbildungen sind nicht verbindlich.

Zu unseren Kunden zählen grundsätzlich nur Fachkreise (Zahnärzte, Dentalhygieniker/innen, Prophylaxeassistentinnen). Bei Kunden ausserhalb dieser Fachkreise behalten wir uns abweichende Zahlungsbedingungen bzw. Teillieferungen vor.